Ev.Verbundkirchengemeinde Kispel

Seit 1. Januar 2022 bilden nun die 6 Kirchengemeinden Bleichstetten, Gächingen, Lonsingen, Sirchingen, Upfingen und Würtingen die „Evangelische Verbundkirchengemeinde Kispel“. Ein offizieller Startschuss fiel mit dem Gottesdienst am Sonntag, 16.1.2022, welchen Dekan Karwounopoulos hielt.
Die Kirchengemeinden werden miteinander Schritte gehen, die teils schon erprobt, teils neu und unbekannt sind. Ein gutes und fruchtbares Miteinander gab es schon während der Zeltkirche im Mai 2019, alle haben einen großen Nutzen aus der Arbeit unserer gemeinsamen Jugendreferentin. Neu werden die Aufgabenbereiche und Zuständigkeiten für unsere Pfarrer geordnet und viel Neues wird es auch für die Verbundkirchengemeinderätinnen und -räte sowie im Bereich Kirchenpflege und Sekretariat geben. Alle Ehren- und Hauptamtlichen möchten gemeinsam ihr Bestes tun, damit die Gemeinden zusammenwachsen.

Hier noch ein paar konkrete Informationen zu den Kirchengemeinderäten, die Kirchenpflege und das Sekretariat:
Die Verbundkirchengemeinderäte
Die bisherigen Orts-Kirchengemeinderätinnen und -räte sind seit 1.1.2022 automatisch Mitglieder im neuen Verbundkirchengemeinderat Kispel. Neu gewählt wurden der 1. Vorsitzende und ein „General-Bevollmächtigter“. Somit besteht der Vorstand des Verbundkirchengemeinderates aus 1. Vorsitz Rainer Brändle mit Bevollmächtigtem Werner Goller und dem 2. Vorstand (geschäftsführender Pfarrer) Jürgen Sachs.

Kirchenpflege und Sekretariat
Aus dem Amt geschieden sind zu diesem Datum automatisch alle bisherigen Kirchenpfleger/innen. Diese waren „Kraft Amtes“ Mitglied im jeweiligen Kirchengemeinderat und waren von den Räten für die bisherige Kirchengemeinden gewählt. Dieses Wahlamt musste also neu besetzt und der/die Kirchenpfleger/in neu gewählt werden. Frau Emese Muerth wurde nun in dieses Amt gewählt und hat die Wahl auch angenommen. Sie wird sich ab jetzt um alle Angelegenheiten der 6 Kirchengemeinden innerhalb der ev. Verbundkirchengemeinde Kispel kümmern. Frau Melanie Palzer wird das Sekretariat für die Verbundkirchengemeinde komplett übernehmen. Alle weiteren kirchlichen Mitarbeiter/innen wurden ohne Veränderung in die Ev. Verbundkirchengemeinde übernommen.

Kräfte bündeln
Wir werden die Stärken der einzelnen Gemeinden nutzen, um Kräfte zu bündeln. Damit u. a. die Angebote für die einzelnen Gruppen und Kreise attraktiver und die Gottesdienste lebendiger werden. Damit Gemeinde für jeden Einzelnen spürbarer und erlebbarer wird. Als Gemeinde, deren Haupt Jesus Christus und die Salz und Licht für die Welt ist.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.