Gottesdienst in Lonsingen

Prädikant Edmund Friedl
Opferzweck: Diakonie
Diakonie folgt dem biblischen Auftrag, für Gerechtigkeit einzutreten.
Die Gleichberechtigung aller Menschen, soziale Gerechtigkeit, Gewaltfreiheit und
Selbstbestimmung sind Grundvoraussetzungen unseres freiheitlichen Gemeinwesens. Mit
Ihrem Opfer fördern Sie konkrete Projekte der Diakonie. Menschen werden darin unterstützt,
ihre Rechte wahrzunehmen, Armut und soziale Ausgrenzung zu überwinden und sich für die
Gleichberechtigung aller Menschen einzusetzen. Jede und jeder gehört dazu. Diskriminierung,
Rassismus und Antisemitismus erteilt die Diakonie mit ihrer Arbeit eine klare Absage.
Der Gesetzeslehrer fragt Jesus: „Wer ist denn mein Nächster?“ Luk. 10,29.
Gott segne Geber und Gaben.
D r. h. c. F r a n k O t f r i e d J u l y

Herzliche Einladung!
Bitte beachten Sie:
Mindestabstand von zwei Metern – Sitzplätze sind ausgewiesen. Familien bis max. 25 Personen dürfen zusammensitzen.
Pflicht zum Tragen einer medizinischen OP oder FFP2 Mund-Nasen-Bedeckung.
⇨ Gemeindegesang ist gestattet.
⇨ Zur Nachverfolgung von Infektionsketten werden Kontaktdaten notiert.
Bei Rückfragen gibt das Pfarramt gerne Auskunft. Informationen erhalten Sie auch unter: www.elk-wue.de/corona

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.