Gemeinde im Gebet

Vielen Dank für alles Mitbeten in den vergangenen Wochen. Das Läuten der Glocken um 19 Uhr und die geteilten Anliegen haben viele ermutigt und – selbst wenn wir es nicht sehen – manches bewegt. Mit dem kommenden Wochenende, 20./21. Juni, endet das gesonderte Läuten, weil wir den Eindruck haben, dass mehr und mehr Normalität einkehrt.

Außerdem – wir läuten ja sowieso, jeden Abend um 18 Uhr in Gächingen und um 18.30 Uhr in Lonsingen. Das wäre doch schön, wenn dieses Abendläuten auf diese Weise wieder ein ganz neues Gewicht bekommen hat: eine Erinnerung zum Innehalten, Zeit für ein Gebet, für Dank, Bitte und Fürbitte oder einfach für ein Vaterunser.

In jedem Fall bleiben die Anliegen aktuell:

  • Dank für Bewahrung und Gesundheit,
  • Dank für Menschen, die sich über das Alltägliche hinaus eingesetzt haben,
  • Dank für Gottes Treue und sein Reden in dieser Zeit,
  • Dank für viele neue Ideen, die entstanden sind.
  • Bitte für alle, die noch krank oder angeschlagen sind,
  • Bitte für alle, die einen lieben Menschen in diesen Monaten verloren haben,
  • Bitte für die Zukunft, dass wir die richtigen Schlüsse ziehen und mutig Veränderungen angehen,
  • Bitte um einen weisen Umgang mit den neuen Freiheiten und Bewahrung vor einer neuen Welle,
  • Bitte um Weisheit in Blick auf die Zukunft, wenn neue Bedrohungen auftauchen,
  • Bitte um die richtige Hilfe für Menschen, Unternehmen und Betriebe, die in den vergangenen Monaten starke Einbußen erlebt haben,
  • Gebet für Menschen, die wir persönlich kennen, mit denen wir gesprochen haben oder von denen wir hören, dass sie besonders Schutz, Begleitung und Trost brauchen.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.